DIE DIGITALE WELT IST UNSER ZUHAUSE.

Aber unser herz schlägt für die menschen, die uns dort die tür aufmachen.

Wolfgang Seibel - jucom

Wolfgang Seibel

Inhaber / CEO

Als interessanteste Herausforderung für mich empfinde ich das Beobachten, Verstehen und Analysieren der Abläufe in den jeweiligen Unternehmen unserer Kunden um dann daraus – gemeinsam mit dem Kunden und unserem „besten Team der Welt“ – Prozessverbesserungen zum höchstmöglichen Nutzen der Anwender abzuleiten und in passgenauen Projekten umzusetzen.

Es macht mir viel Spaß innovative Ideen zu entwickeln, mit Menschen zusammenzuarbeiten und zu begeistern um gemeinsam Ziele schneller zu erreichen.

Ich lenke gerne die Geschicke von jucom mit der Hilfe meines Teams und auf Basis christlicher Werte.

In meiner Freizeit bin ich gerne mit Hunde-Omi Cara oder Mountainbike in der Natur unterwegs, bin am (Pferde-) Stall oder genieße einfach mal die Ruhe um aufzutanken.

Dietrich von der Groeben - jucom

Dietrich von der Groeben

Managing Consultant

Ich wollte nie einen Job zwischen den Wochenenden sondern die tägliche Herausforderung. Gemeinsam mit dem besten Team der Welt werden aus diesen Herausforderungen dann nutzenoptimierte Kundenlösungen modelliert. Ganz besonders wichtig ist mir, dass ich die Kunden und Anwender vollumfänglich verstehe um ihnen zur bestmöglichen Lösung zu verhelfen.

In meiner Freizeit bin ich viel mit meinem Hund in der Natur und sammle frische Inspirationen in frischer Luft.

Timon Held - jucom

Timon held

Principal consultant

Das Lob unserer zufriedenen Kunden – wenn wir wieder einen Prozess optimieren konnten – das ist es, was mich in meiner Tätigkeit motiviert.

Mein Job ist sehr vielseitig – neben der Beratung und Betreuung unserer Kunden gehören dazu auch die Verantwortungsbereiche Finanzen und Ausbildung.

Durch die Zusammenarbeit in unserem kompetenten jucom-Team wird daraus ein tolles Gesamtpaket!

Britta Lauterwasser

Britta Lauterwasser

Administration

Ich liebe die Vielseitigkeit an meinem Job – sei es mit Zahlen in der Buchhaltung zu jonglieren, mit unseren Kunden am Telefon zu plaudern und durch Support weiterzuhelfen, Angebote, Bestellungen und Lieferungen zu bearbeiten oder neue MDE-Geräte für Kunden einzurichten – hier ist immer was los!
Wenn dann auch noch die Hunde ins Spiel kommen, kann es sehr heiter werden.

In meiner Freizeit gehe ich gerne joggen, verliere mich in den Phantasiewelten meiner zahlreichen Bücher, lebe meine Kreativität durch Basteln, Malen, Backen, Kochen und Puzzeln aus und genieße die absolute Ruhe meiner kleinen Wohnung.

Nicola Spreemann - jucom

Nicola Spreemann

Principal consultaNt

Jeder Tag bei jucom bietet unterschiedlichste und spannende Herausforderungen. Gemeinsam mit unserem Team und unseren Kunden entwickeln wir dazu pragmatische und gleichzeitig höchst effektive Lösungen.

In einem so flexiblen und innovativem Umfeld zu arbeiten, macht mir äußerst große Freude!

Bianca Seibel

Bianca Seibel

Ausbildung IT-Systemkauffrau

Mein Interesse gilt besonders der Optimierung von Prozessabläufen und dem Projektmanagement, was ich gut in meine internen organisatorischen Aufgaben einbringen kann.
Da ich durch die Telefonannahme auch sehr viel Kontakt zu Kunden habe, motiviert es mich sehr, bei Vor-Ort Terminen dabei sein zu können, um unsere Kunden und deren Unternehmen persönlich kennenzulernen. So erlebe ich die vielen verschiedenen Branchen und lerne die Abläufe in unseren Projekten zu verstehen und zu unterstützen.
Ich beschäftige mich besonders mit allen Themen rund um das Dokumentenmanagement und habe vor Kurzem meine Zertifizierung zum „DocuWare Application Consultant“ abgeschlossen, um unsere Kunden in dem Segment optimal zu unterstützen.

In meiner Freizeit mache ich Sport und unternehme gerne etwas mit meinen Freunden.

Michael Roth

Softwareentwicklung

Meine Aufgabe bei jucom ist, eine Standardsoftware für mobile Geräte zu entwickeln, die sich, wie eine Individualsoftware, an die Kundenanforderungen anpassen lässt.

Die Software dabei generisch zu entwickeln und sie trotzdem individualisierbar zu machen, erfordern oft ein unkonventionelles Vorgehen. Und das ist es, was mein Aufgabengebiet für mich besonders interessant macht.

Als Ausgleich zu den abstrakten Entwicklungsschritten beschäftige ich mich in meiner Freizeit mit CAD um mittels 3D-Druck etwas zum Anfassen zu erzeugen – für ganz konkrete und nicht generische Anwendungen.

Stefan Bimberg

Softwareentwicklung

Den individuellen Anforderungen, die jeder Kunde mit sich bringt, zu begegnen, passgenaue Lösungen zu entwickeln und dabei auf einen immer weiter wachsenden Erfahrungsschatz zurückgreifen zu können, macht mir Freude.

An meiner Seite sorgt Hunde Dame Lani für entspannte Stimmung im ganzen Team.

Jonas Schramm - jucom

Jonas Schramm

Ausbildung Anwendungsentwickler

Zu meinen Aufgaben als Anwendungsentwickler gehört das Abändern und Entwickeln von Sequenzen, um (unsere) Software für den Kunden nach seinen Wünschen anzupassen. Auch der Kontakt mit dem Kunden ist ein Großteil meiner Arbeit, der mir besondere Freude bereitet. Durch meine vorherige Ausbildung in der Industrie kann ich mich gut in Prozesse hineindenken und optimiere diese gemeinsam mit dem jucom-Team.

Sollten unerwartete Probleme auftreten, arbeite ich im Support, um diese so schnell und effizient wie möglich zu lösen.

In meiner Freizeit unternehme ich sehr gerne etwas mit Familie und Freunden oder dem Hund. Zudem koche ich für mein Leben gerne und bin mit Herzblut im Ehrenamt tätig.

Cara von Markgrund

Sen. Employee Selection Manager

Auch als Appenzeller Omi freue ich mich über jeden Tag, an dem ich morgens mit meinem Menschen Wolfgang ins Büro darf. Nach einer Spazierrunde da angekommen bin ich immer Teil der morgendlichen „Küchenbesprechung“ beim ersten Kaffee oder Cappuccino und beobachte angestrengt den Kühlschrank, ob da nicht ein Keks für mich drin sein könnte. Ansonsten schlafe ich viel oder verfolge meinen Menschen im Büro auf Schritt und Tritt – er könnte ja plötzlich zu einem Termin verschwinden. Wenn er zuhause bereits „gute Klamotten“ anzieht weiß ich schon, dass es heute leider nix mit Büro wird und ich zuhause bleiben muss. Rute runter und ganz traurig gucken hilft da leider auch nicht – außer einmal, da war ich eine ganze Woche mit beim Kunden auf der Alb – super war das! Mein persönlicher Hundeinstinkt und meine Menschenkenntnis beeinflusst zudem maßgeblich die Mitarbeiterauswahl. 

In meiner Freizeit mache ich eigentlich das Gleiche, nur eben nicht im Büro. Da wird dann aber mehr gespielt (ich liebe platte Leder-Fußbälle) und die Spaziergänge sind ausgedehnter. Hauptsache ich habe meine Menschen in meiner Nähe. 

Cara - jucom

Lani

Happiness Manager

Meine penetrante, liebenswerte Art und mein unvergleichbar flauschiges Fell helfen mir dabei, jeden Mitarbeiter und auch Gast bei jucom einen Moment lang in eine Oase der Entspannung zu entführen.

Cara - jucom

Zola
(Zenith of Happiness Black Devils)

Junior Chase Officer

Ich bin zwar gegenüber allen Menschen sehr kritisch eingestellt, aber mit viel Geduld und Überzeugungskraft kann man mein Freund werden. Bei meinem Herrchen Dietrich bin ich gerne, vor allem wenn der ausgiebige Spaziergang ansteht. Den will ich auch unbedingt haben, diesen Spaziergang, sonst quengle ich so lange, bis ich ihn bekomme.

Wenn ich bei meinen Hundekolleginnen in Neunkirchen bin, will nie eine von den Damen mit mir spielen. Das ist immer sehr schade, denn ich spiele für mein Leben gern mit anderen Hunden.

In meiner Freizeit würde ich auch gerne mit Hasen, Rehen und Vögeln spielen, zur Not auch mit Katzen, aber das will mein Herrchen nie. Stattdessen wandern wir stundenlang durch die Natur, das ist auch immer spannend. Dabei ist mir als echtem Gordon Setter auch kein Wetter zu schlecht: Wind, Regen und Gewitter liebe ich!

Menü schließen